Initiator*innen

Für die Planung und Durchführung der Berliner Klimatage sind folgende Vereine und Initiativen verantwortlich:

 

antiatom BerlinAnti Atom Berlin ist eine Berliner Gruppe, die sich gegen die zivile und militärische Nutzung der Atomkraft engagiert. Sie fordern den sofortigen und weltweiten Verzicht der Kernenergie. Sie setzen sich für die Energiewende ein, die durch mehr Energieeffizienz und basierend auf regenerativen, dezentralen Energieträgern in Bürgerhand erreicht werden soll.

 

BBKBürgerBegehren Klimaschutz e.V. (BBK) ist ein gemeinnütziger Verein, der 2008 gegründet wurde. Sein Ziel ist, bundesweit Klimaschutzmaßnahmen durch Bürgerbegehren und Bürgerentscheide durchzusetzen. Eines der bekanntesten Projekte ist der Berliner Energietisch.

 

beb_logoBürgerEnergie Berlin ist ein freier, parteiübergreifender Zusammenschluss von Bürgerinnen und Bürgern, die sich für eine zukunftsfähige, nachhaltige und demokratische Energiepolitik in Berlin engagieren. In der Genossenschaft hat jedes Mitglied eine Stimme – unabhängig von der Höhe seine Einlage.

 

kohlegrill

Kohle nur noch zum Grillen! ist eine Kampagne des Arbeitskreis Klima und Erneuerbare Energien des BUND Berlin.

 

bundjugend_berlinDie BUNDjugend Berlin ist eine Jugendorganisation, die sich die Basisdemokratie auf die Fahne geschrieben hat. In verschiedenen Arbeitskreisen versuchen die Aktiven die Erde zu retten. Die BUNDjugend Berlin ist die Jugendorganisation (bis 27 Jahre) des BUND Berlin und ist eigenverantwortlich tätig.

 

imagesPowerShift – Verein für eine ökologisch-solidarische Energie- & Weltwirtschaft e.V.” befasst sich mit energie-, klima-, rohstoff-, handels- und wirtschaftspolitischen Fragen. Durch Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit, Forschung und politische Aktivitäten möchten wir zu einer globalen Energiewende sowie gerechteren weltwirtschaftlichen Beziehungen beitragen.

 

Schreibe einen Kommentar